Dem Frühling mit voller Kraft entgegen

Wer den Start der warmen Jahreszeit mobil erleben möchte, obwohl die eigene Beweglichkeit schon etwas eingeschränkt ist, dem empfiehlt Sandra Martin vom reha team Bayreuth einen Scooter.

„Während im Winter eher Spikes für Gehilfen oder Schuhe sehr beliebt sind, steigt im Frühling die Nachfrage für Scooter“, so die Kundenberaterin. „In Holland sind sie schon ein großer Trend, auch hier lernen die Patienten langsam den großen Nutzen zu schätzen.“ Besonders für Menschen, die trotz körperlicher Einschränkungen im Alter aktiv am Leben teilnehmen und ihre Selbstständigkeit wahren möchten, seien die Scooter eine tolle Option.

„Diese Verkehrsmittel schlagen gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe“, so Martin. „Nicht nur, dass keinerlei zusätzliche Hilfe durch Begleitpersonen nötig ist, um sich im Alltag fortzubewegen. Wege können auch sehr schnell zurückgelegt werden.“ Erhältlich sind die Modelle in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen. „Zudem sind die Scooter sehr komfortabel“, erklärt die 38-Jährige. „Einkäufe können bequem in das angebaute Körbchen gelegt werden und die Suche nach einer Parkbank zum Pausieren hat ein Ende.“

Wer sich für einen Scooter interessiert, sollte sich Zeit für eine ausführliche Beratung nehmen. „Die verschiedenen Modelle stehen bei uns auch für eine kurze Probefahrt zur Verfügung. Hier können die Kunden gleich vor Ort testen, welches Modell  zu ihnen passt“, so Martin. „So kann man ganz auf Nummer sicher gehen.“