Glücklich verkleinern: Vom Haus in die Eigentumswohnung

Wie die Trendumfrage der Initiative „Vorteilhaft leben“ ergab, beschäftigen sich viele Menschen in den besten Jahren mit dem Thema „Umzug“. Oft sind die Kinder aus dem Haus, Räume bleiben ungenutzt und die Reinigung und Instandhaltung wird zur Belastung. Eigentumswohnungen bilden häufig eine Alternative, die in der Regel mit einem Rollenwechsel verbunden ist.

Im Gegensatz zum Eigenheim, ist beim Erwerb einer Wohnung der Käufer Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Das bietet viele Vorteile, wie Florian Naumann, Immobilienfachwirt bei JÖNA Bayreuth, sagt. „Für die Betreuung der Wohnanlage wird in den meisten Fällen eine externe Hausverwaltung eingesetzt, die sich um die finanziellen Angelegenheiten sowie um die Instandhaltung kümmert.“ Auch bei Versicherungsschäden oder Sanierungsarbeiten, die von der Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegeben werden, sei diese zuständig. „Das kann gerade mit zunehmendem Alter zu einer großen Erleichterung führen – schließlich nimmt es viel Zeit und Kraft in Anspruch, allein für ein Objekt mit Grundstück zu sorgen.“

Gemeinschaftliche Entscheidung gefragt

Einschränkungen gibt es in der Eigentumswohnung kaum. So können Ausstattung und Ausgestaltung den eigenen Wünschen und Bedürfnissen angepasst werden. Jedoch müsse zwischen Sonder- und Gemeinschaftseigentum unterschieden werden, so Naumann. Zu ersterem gehören beispielsweise die Wohnung, der Keller oder auch der Autostellplatz. Hier verfügt der Eigentümer weitgehend frei. Zu zweitem zählen Grundstück, tragende Wände, Dach, Fassade, Treppenhaus und Heizung. Änderungen haben Folgen für die anderen Wohnparteien und sind deshalb in der Gemeinschaft zu beschließen. „Vor allem für die Ruheständler, die das Wohnen im Eigenheim gewohnt sind, stellt sich oft die Frage, ob sie viel aufgeben müssen. Da können wir beruhigen, denn bis auf ein bisschen weniger Platz bleibt dank der weitgehenden Entscheidungsfreiheit alles beim Alten.“

Fragen zu Immobilien beantwortet das Team der Firma JÖNA Bayreuth unter Telefon (0) 921 151373 – 20.