Tanz im Wasser – So kann sich die Generation 60plus im Winter fit halten

Wer Lust auf eine neue Sport-Erfahrung hat, ist im Stadtbad der Stadtwerke Bayreuth genau richtig: Actic-Fitness bietet neuerdings einen Aqua Dance-Kurs an. Was man sich darunter vorstellen muss, verrät Studioleiterin Elisa Hoffmann.

Frau Hoffmann, sind Tanz- Grundkenntnisse zum Mitmachen notwendig?

Nein, denn der Kurs ist weniger tänzerisch, als man es sich vorstellt. Es gibt Musik und es sind natürlich Tanzelemente enthalten: mal eine Drehung oder ein paar Schritte vorwärts oder rückwärts.

Muss ich einen Tanzpartner oder eine Tanzpartnerin mitbringen?

Nein, jeder trainiert für sich allein. Aber wir fänden es natürlich toll, wenn unsere Teilnehmer auch Freunde mitbringen. Ist Aqua Dance eine Sache für jedermann? Absolut. Jeder macht Aqua Dance in seiner eigenen Intensität. Wer die Herausforderung sucht, findet sie bei uns. Wer aber erst einmal hineinschnuppern will, der kann jederzeit eine Pause einlegen.

Was ist, wenn ich zum Beispiel Probleme mit den Knien haben?

Da muss sich niemand Sorgen machen. Gerade in solchen Fällen ist das Training im Wasser das Beste, was man machen kann. Das liegt daran, dass der ganze Bewegungsapparat durch die physikalischen Eigenschaften des Wassers deutlich weniger belastet wird.

Muss ich mich vorher anmelden?

Einfach am Dienstagabend um 19 Uhr vorbeikommen und ausprobieren. Unser Angebot ist übrigens bereits im Eintrittspreis fürs Stadtbad enthalten.