Abschluss der Berufsfachschule für Notfallsanitäter

14 Schülerinnen und Schüler können ihr Erlerntes nun einsetzen

Nach drei Jahren Ausbildungszeit hat es Ende September der zweite Jahrgang der Berufsfachschule Notfallsanitäter geschafft: Sie haben die Prüfung bestanden und können nun als Pioniere eines neuen Berufsfeldes – wie Schulleiter Frank Hansen sie nannte – in die Zukunft starten.

Die Bayreuther Berufsfachschule für Notfallsanitäter hat als eine der ersten Schulen deutschlandweit im Oktober 2014 mit der Ausbildung von Notfallsanitätern begonnen. Neben allgemeiner Notfallmedizin sowie Organisation und Einsatztaktik standen unter anderem auch Deutsch und Englisch auf dem Lehrplan. Nach all dem Lernen konnten die glücklichen Absolventen vor Kurzem ihre Abschlusszeugnisse in den Händen halten. Ihr neuer Tätigkeitsbereich steckt noch in den Kinderschuhen, doch die Berufsstarter sind bestens für ihren Weg gewappnet.

Doch nicht nur die fachliche Weiterbildung war Teil der Ausbildung. Die Schülerinnen und Schüler haben dazu beigetragen, dass die Bayreuther Notfallsanitäterschule auf- und ausgebaut wird. Dazu zählte beispielsweise die Gestaltung des rund 600 Quadratmeter großen notfallmedizinischen Trainingsgeländes (RETTcampus).

Lebenslanges Lernen als wichtiger Bestandteil der Notfallmedizin

Im Rahmen der Examensfeier gratulierte Peter Herzing, Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverbandes Bayreuth, den Absolventinnen und Absolventen und verwies darauf, dass die komplexe Ausbildung zum Notfallsanitäter zeige, welch hohen Stellenwert „lebenslanges Lernen“ in der heutigen Berufswelt, aber auch insbesondere in den Berufen der Notfallmedizin habe.

 

BU: Wünschten den 14 Absolventinnen und Absolventen alles Beste für ihren künftigen Berufsweg: Peter Herzing, Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverbandes Bayreuth (1.v.li., hintere Reihe), Marcel Hauswurz, Bildungsreferent des BRK Kreisverbandes Bayreuth (1.v.li., vordere Reihe), Frank Hansen, Schulleiter der BFS für Notfallsanitäter (2.v.li., hintere Reihe), und Alexander Köll, stellv. Schulleiter der BFS für Notfallsanitäter, (1.v.re., hintere Reihe).
Foto: Tobias Schif/ BRK Bayreuth