BRK Kreisverband Bayreuth startet telefonische Werbemaßnahme

Informationen für Fördermitglieder

Rund 57 Prozent der über 10.000 Fördermitglieder des BRK Kreisverbandes Bayreuth gehören der Generation 60plus an. Ohne deren wichtige Unterstützung wären insbesondere die vielfältigen Dienstleistungen der engagierten ehrenamtlichen Helfer des BRK Kreisverbandes Bayreuth nicht aufrechtzuerhalten.

In den kommenden Wochen werden die bestehenden Fördermitglieder des BRK Kreisverbandes Bayreuth im Landkreis Bayreuth per Telefon über die Leistungen des BRK Kreisverbandes Bayreuth informiert – gleichzeitig werden diese Telefonate für eine Erhöhungswerbung genutzt. Bei dieser Maßnahme wird der BRK Kreisverband Bayreuth durch die Firma Kober unterstützt.

Als gemeinnütziger Wohlfahrtsverband engagiert sich der BRK Kreisverband Bayreuth mit vielen Projekten und Einrichtungen im Rettungsdienst und der Notfallrettung, in der Altenpflege, der Kinder- und Jugendarbeit, dem Katastrophenschutz und in der Ausbildung von Fachkräften.

Hilfe rund um die Uhr

Der BRK Kreisverband Bayreuth ist ein verlässlicher Partner, der mit rund 650 hauptamtlichen und über 2.400 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu einem der wichtigsten Sozialdienstleister für Stadt und Landkreis Bayreuth zählt. Jeden Tag und jede Nacht, stehen die Helferinnen und Helfer des BRK Kreisverbandes Bayreuth rund um die Uhr bereit, um Hilfe zu leisten.

Eine Fördermitgliedschaft im Bayerischen Roten Kreuz bietet auch persönliche Vorteile. Alle Fördermitglieder können sich weltweit auf die professionelle Hilfe des Roten Kreuzes verlassen. Im Krankheitsfall oder nach Unfällen genießen sie weltweit Anspruch auf Rückholung bei Auslandsaufenthalten, sowie Anspruch auf Rückholung im Inland (außerhalb Bayerns).

BU: Durch die telefonische Info- und Erhöhungs-Kampagne möchte der BRK Kreisverband Bayreuth seine Mitglieder über die Leistungen der Fördermitgliedschaft informieren und um Erhöhung ihrer Unterstützung bitten – diese ist jedoch nicht verpflichtend. © denis_vermenko/Fotolia