Eine gute Sache: die eigene Stiftung

Vermögen über Generationen erhalten

Stiftungen spielen eine bedeutende Rolle für das Gemeinwohl. Sie fördern Projekte nach ganz individuellen Vorgaben dort, wo die staatliche Unterstützung nicht ausreicht. Gemeinsam mit der „Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bayreuth“ können auch Privatpersonen eine Stiftung ins Leben rufen.

Doch was ist eine Stiftung? Ein Beispiel aus der Region ist „Menschen in Not“, die Stiftung des Nordbayerischen Kuriers. Sie leistet mit den Erlösen und Spenden ideelle und materielle Hilfe für Menschen. Unterstützt werden z. B. Ältere, Alleinerziehende und Familien. Es geht dabei um Anschaffungen wie den Kauf einer neuen Waschmaschine oder eines neuen Herds. Jeder Cent, der gespendet wird, kommt bei den Menschen an.

Auch Privatpersonen, die sich aus Solidarität oder persönlicher Leidenschaft engagieren wollen, können eine eigene Stiftung gründen. Das Stiftungsvermögen bleibt erhalten und die Erträge werden für den Stiftungszweck verwendet. Die Stiftungsexperten der Sparkasse, Gerhard Herrmannsdörfer und Wolfgang Speckner, betreuen derzeit 120 Stiftungen und unterstützen Interessierte gerne mit ihrer Kompetenz und ihrem Fachwissen. Ebenso steht die Regierung von Oberfranken als Ansprechpartner bei der Errichtung rechtsfähiger Stiftungen zur Verfügung.

Mit einer eigenen Stiftung kann der Stifter

• ein persönliches Andenken an sich oder andere schaffen,

• in seiner Heimat und darüber hinaus Gutes tun,

• selbst festlegen, welche Zwecke durch seine Stiftung gefördert werden sollen.

Eigenes Ziel verfolgen

Die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bayreuth bietet die Möglichkeit, sich für gemeinnützige Projekte, z.B. in den Bereichen Kunst, Kultur, Sport, Bildung, ökologische Belange und Soziales, stark zu machen. Der Stifter bestimmt individuell die zu fördernde Einrichtung und kann zudem die ausgewählten Zwecke zu seinen Lebzeiten ändern. Gerhard Herrmannsdörfer, Leiter Stiftungsmanagement der Sparkasse Bayreuth, ist überzeugt: „Eine der wenigen Möglichkeiten, Vermögen über Generationen zu sichern und zu erhalten, sind Stiftungen. Immer mehr Menschen machen von diesem Instrument Gebrauch. Mittlerweile werden zahlreiche Stiftungen zu Lebzeiten des Stifters gegründet, die die Erlöse aus den Stiftungsvermögen für gemeinnützige Zwecke einsetzen.“

Mit einer Stiftung übernehmen viele Menschen gesellschaftliche Verantwortung und geben einen Teil von dem weiter, was sie selbst im Leben erhalten haben. Darüber hinaus werden Stifter vom Staat belohnt, denn die Stiftungsbeträge können steuerlich geltend gemacht werden.

Telefonaktion am 27. März

Wer sich noch weiter über das Themenfeld der privaten Stiftungen erkundigen möchte, hat am kommenden Dienstag die Chance dazu. Von 14 bis 16 Uhr werden zwei Experten erreichbar sein, um Fragen zu diesem Thema zu beantworten:

• Wie gründe ich eine private Stiftung?

• Können auch die Kinder davon profitieren?

• Was passiert mit dem Vermögen der Stiftung?

• Wie interessant sind Geldanlagen für Stiftungen im Niedrigzinsumfeld?

• Kann ich mit einer Stiftung die Region unterstützen?

• Kann ich mit einer Spende einen bestimmten Zweck unterstützen

• Gibt es steuerliche Vorteile?

• Welche Zwecke kann ich mit meiner Stiftung verfolgen?

• Kann die Stiftung meinen Namen tragen?

• Kann ich meine Stiftung als Erben einsetzen?