IP-Umstellung in vollem Gang

Das digitale Zeitalter schreitet immer weiter voran – auch, was das Telefonieren über einen Festnetzanschluss betrifft. Bis Ende des Jahres möchte beispielsweise die Telekom alle alten Telefon-Anschlüsse durch die digitale IP-Technik ersetzen. Das bedeutet: „Die ursprüngliche Telefonleitung wird auf die Internetverbindung verlegt“, so Matthias Krauß, Telekommunikationsexperte bei expert Jakob.

Das Wichtigste zuerst: Bevor eine IP-Umstellung stattfindet, informiert der Anbieter über die Neuerung. „Dies geschieht in der Regel durch ein Anschreiben des Telefonanbieters“, so Krauß. Wenn Telefon und Internet über das Fernsehkabel laufen, ist man von der Änderung nicht betroffen. Für alle anderen ist vor der Umstellung zu klären, ob bestehende Systeme, wie beispielsweise ein Hausnotruf, mit der neuen Technik kompatibel sind. „Es kann sein, dass neue Geräte nötig werden“, verrät der Profi, „doch das muss im individuellen Fall entschieden werden. Antwort gibt es entweder vom Hersteller, Telekommunikationsanbieter und natürlich auch bei uns.“

Für alles gesorgt

Sobald die Benachrichtigung vom Telekommunikationsanbieter eingetroffen ist, können die Fachmänner und -Frauen von expert Jakob bei allen weiteren Schritten behilflich sein. „Wer nicht bis zum Schreiben des Anbieters warten möchte, kann sich sehr gerne auch bereits jetzt mit uns in Verbindung setzen. Auf Wunsch kümmern wir uns um die Beratung zu passenden Geräten bis hin zur Installation“, so Krauß.