Telefonaktion zum Thema „Barrierefreies Wohnen“

Welche Möglichkeiten es gibt, die Wohnung barrierefrei umzurüsten, verraten die Fachmänner des Immobilienbüros Winkler & Brendel, des Reha teams Bayreuth und des VdK am 13. September im Rahmen der „Vorteilhaft leben“-Telefonaktion von 14 bis 16 Uhr.

Wie die passende Immobilie gefunden wird oder das jetzige Heim in Sachen Barrierefreiheit umgerüstet werden kann, weiß Jörg Brendel von der Winkler & Brendel Immobilien GbR. „Wir haben in den letzten Jahren schon so viele Menschen auf dem Weg in ein neues Zuhause begleitet, sodass wir die Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden gut kennen.“ Anrufen am 13. September unter: 0921 294-185

Welche Maßnahmen sind für eine barrierefreie Wohnung sinnvoll und wer unterstützt bei der Finanzierung? Diese Fragen sind das Kerngebiet von Wolfgang Zagel, Fachmann des reha teams Bayreuth Gesundheits- Technik GmbH. Er rät: „Nutzen Sie Ihre Zeit jetzt, um Ihr Zuhause barrierefrei zu machen, solange Ihnen das selbstbestimmt und ohne zeitlichen Druck möglich ist. Man muss schon jetzt an die Zukunft denken.“ Anrufen am 13. September unter: 0921 294-186

Dafür, dass Menschen mit körperlichen Einschränkungen möglichst selbstständig ohne Hilfe Dritter leben können, setzt sich Christian Hartmann, Kreisgeschäftsführer beim Sozialverband VdK Bayern e.V., ein. „Wir beraten in allen Rechtslagen und können vor allem Mietern wichtige Tipps geben, wenn in der Wohnung bauliche Veränderungen zur Barrierefreiheit nötig werden.“ Anrufen am 13. September unter: 0921 294-187