Telefonaktion zum Thema „Pflege“ am 7. Juni

Drei Expertinnen informieren und beraten von 14 bis 16 Uhr

Dass es nie zu früh ist, sich über das Thema Pflege Gedanken zu machen, wissen diese drei Profis ganz genau: Sandra Martin vom Reha team Bayreuth, Elvira Wolf von der SeniVita Social Care GmbH und Schwester Maria Schneider vom Bayerischen Roten Kreuz Kreisverband Bayreuth. Dank ihrer langjährigen Erfahrung sind sie besonders kompetente Ansprechpartner, wenn es um Fragen rund ums Thema Pflege geht. Am kommenden Donnerstag werden sie im Rahmen einer Telefonaktion zwei Stunden lang allen Anruferinnen und Anrufern Rede und Antwort stehen.

Thema ambulante Pflege

Seit 40 Jahren gehört es zu Maria Schneiders Leben, Patienten und Angehörige durch alle Höhen und Tiefen, die eine Pflegesituation mit sich bringen kann, zu begleiten. Dabei setzt sie nicht nur auf die Leistungen des BRK, sondern vermittelt auch organisationsübergreifende Angebote. Am 7. Juni wird sie zu folgenden Fragen Stellung nehmen:

• Auf welche ambulanten Hilfsangebote kann ich zurückgreifen?

• Woher bekomme ich Unterstützung bei der Pflegeeinstufung?

• Wie kann ich bei der Leistungsbeantragung unterstützt werden?

• Wo finden Angehörige Beratung und Pflegekurse?

Thema Hilfsmittel

Für alle, die zusätzlich gezielt nach Lösungen suchen, die den Alltag im eigenen Zuhause erleichtern, ist Sandra Martin die richtige Kontaktperson. Seit 13 Jahren ist sie für die Kunde des reha teams Bayreuth da. Ihr Hauptaugenmerk wird bei der Telefonaktion auf diesen Schwerpunkten liegen:

• Für welche Bereiche in der Wohnung / im Haus gibt es Hilfsmittel?

• An wen muss ich mich wenden, wenn ich ein Hilfsmittel benötige?

• Worauf muss ich bei meiner Erkrankung/ meiner Einschränkung beim Kauf eines Hilfsmittels Wert legen?

Thema Tagespflege

Sind pflegende Angehörige berufstätig, kann eine Tagespflege für Senioren große Unterstützung bieten. Für die älteren Gäste selbst ist zudem das Miteinander sehr wichtig, weiß Elvira Wolf, Bereichsleiterin Tagespflege bei SeniVita. Sie informiert am 7. Juni unter anderem über folgende Aspekte:

• Für wen ist eine Tagespflege die richtige Lösung?

• Welche Pflegegrade können betreut werden?

• Was wird im Rahmen der Tagespflege angeboten (Programm, Mahlzeiten, etc.)?

• Welche Pflegeleistungen werden innerhalb der Tagespflege angeboten?

• Kann die Betreuung zeitweise intensiviert werden, z.B in der Urlaubszeit?

• Wie hoch ist die Zuzahlung der Krankenkasse?