Waschmaschine & Co.: Was wünscht sich die Generation 60plus?

Anregungen von „Vorteilhaft leben“-Lesern

Für viele wird das Wäschewaschen mit dem Alter zur Last, doch mit der richtigen Maschine kann man sich den Alltag erheblich erleichtern. Treue „Vorteilhaft leben“-Leser haben die Kriterien zusammengefasst, die bei der Wahl einer neuen Waschmaschine eine wichtige Rolle spielen.

„Vor allem die Größe der Waschmaschine ist wichtig“, sind sich die erfahrenen Verbraucher  einig. Zum einen, weil sich die Waschmengen, aber auch die Stellplatzmöglichkeiten beispielsweise nach einem Umzug in eine kleinere Wohnung verändern. „Eine 6-Kilogramm-Maschine reicht völlig aus.“ Außerdem sollten die Unterhaltskosten gering sein. „Für das Trocknen der Wäsche nutzen wir entweder die Wäscheleine draußen oder den Keller bzw. den Wohnraum“, so die Teilnehmer. Hier besteht der Wunsch nach einer Lösung, die Zeit spart, die Arbeit erleichtert und Unabhängigkeit vom Wetter bietet.

Empfehlung vom Profi: Waschtrockner für mehr Komfort

Ein sogenannter Waschtrockner kann hier helfen. „Er ermöglicht das Waschen und Trocknen in nur einer Maschine“, so Stefan Melzer, Fachmann bei expert Jakob. „Man kann individuell einstellen, ob nur gewaschen oder nur getrocknet werden soll und wer möchte, kann auch beide Arbeitsschritte hintereinander ablaufen lassen – und das mit nur einem Knopfdruck.“